Großbritannien

Neues Studium in Oxford

Die University of Oxford hat ein neues Studienprogramm nach amerikanischem Vorbild gestartet. An der neu gegründeten Blavatnik School of Government wird wie an vergleichbaren US-Einrichtungen ein einjähriges Masterstudium in Public Policy (MPP) angeboten, sprich ein Studium für jene, die in der Formulierung und Umsetzung von Politik involviert sein wollen. Möglich wurde die Gründung des neuen Instituts durch ein Spende über £75 Mil. (€93 Mil.) des amerikanisch-russischen Milliardärs Leonard Blavatnik, der sein Vermögen durch die russischen Verstaatlichungen in 1990-er Jahren gemacht hat. 39 Studenten aus 17 Ländern gehören dem ersten Jahrganges an, der soeben begonnen hat. Nächstes Jahr sollen bereits 60 Studenten aufgenommen werden und in der Zukunft 120. Die Studiengebühren von £30.000 (€37.000) sollen nach Möglichkeit nicht dazu führen nicht in Oxford studieren zu können. 25 der diesjährigen Studenten haben ein volles Stipendium erhalten und sieben weitere Teilstipendien. Dennoch hat ein Bewerber, der einen Studienplatz angeboten bekommen hat, aus finanziellen Gründen ablehnen müssen. In Großbritannien bietet außer Oxford nur die University of Edinburgh gegenwärtig einen MPP an. Mit einem großzügigen Stipendienprogramm und gegenwärtig rapide wachsenden Studierendenzahlen ist das Programm in Oxford gegenwärtig für jene für die der Fachbereich passend ist, eine einmalige Chance, den die Bewerberzahlen dürften momentan noch verhältnismäßig gering sein.

Quelle: Times Higher Education

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s