Australien

Australien verankert Grundrechte für ausländische Studenten

In Australien werden ausländische Studenten zum ersten Mal ihre eigene Grundrechtscharta („bill of rights“) bekommen. Die Australische Menschenrechtskommission ist zu dem Schluss gekommen, dass die Rechte von international Studenten zu oft ignoriert worden sind. Die australische Kommissarin für Rassendiskriminierung Dr Helen Szoke hat festgestellt, dass das Hauptziel das Schaffen von Bewusstsein für die Rechte der Studenten ist. Sie hat auch erklärt, dass vor allem den Studenten oft nicht klar ist welche Rechte sie haben und auf welche Unterstützung sie Anspruch haben. Szoke weiter „Die Prinzipien [der Charta] bieten ein Grundlage für die Erfahrung der internationalen Studenten, nicht nur zum Vorteil der Studenten, sonder zum Vorteil aller Australier.“

Quelle: University World News

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s