USA

Amerikanische Colleges rücken von „need-blind“ ab

Einige US-amerikanische Colleges gehen von ihren „need-blind“ Bewerbungsprozessen ab. Untergraduiertenuniversitäten wie Grinnell College oder Albright College beenden damit ihre Praxis, Bewerbungen von potentiellen Studenten rein nach nicht-finanziellen Aspekten zu bewerten. An wohlhabenderen Hochschulen, zu denen das renommierte Grinnell College in Iowa gehört, gehörte zu den „need-blind“ Bewerbungsverfahren auch eine Garantie für jene Studenten, deren Familien sich nicht das ganze Studium leisten können. Solche Studenten erhielten fix ein Stipendium um die Differenz zwischen der Zahlungsfähigkeit ihrer Eltern und der Studienkosten auszugleichen, inklusive Studiengebühren und Lebenserhaltungskosten und bis hin zum Vollstipendium. An weniger wohlhabenden Hochschulen, wie etwa dem Albright College in Pennsylvania, war dies schon bisher nicht Teil der „need-blind admissions“. Die Gründe für die Veränderung sind Einsparungen sowie Bemühungen die finanziellen Bedürfnisse aller neuen Studenten zu befriedigen als auch die Belastung von Absolventen durch Studienkredite zu verringern. Die Lücke zischen finanziellen Möglichkeiten von Studenten und Stipendiensummen ist besonders an den weniger wohlhabenden Universitäten ein Beweggrund, da bisher nicht alle Studenten die volle Unterstützung, die sie brauchen, erhalten haben. Obwohl die Zahl der Hochschulen, die das Abrücken von „need-blind“ öffentlich diskutieren oder tatsächlich angehen noch gering ist, überlegen laut Insidern viele Einrichtungen über diese Veränderung hinter vorgehaltener Hand.

Quelle: Inside Higher Ed

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s